Ablauf eines Immobilienverkaufs - Fahrplan

Wer seine Immobilie verkaufen möchte, der hat sich das sicher lange überlegt und hat triftige Gründe dafür. Denn so ein Prozess läuft häufig nicht ganz reibungslos, kann langwierig sein und viele Nerven kosten. Ein guter Plan hilft den Verkaufsprozess zu optimieren.

1. Vorbereitung der Immobilie

Bevor eine Wertermittlung stattfinden kann, muss das Haus oder die Wohnung in einen verkaufsfreundlichen Zustand gebracht werden. Schon kleine Reparaturen und Malerarbeiten lassen Ihre Immobilie in einem anderen Licht erscheinen. Der Wert kann auf einfache Art und Weise gesteigert werden. Prüfen Sie, was sie bei Ihrem Umzug in Ihr neues Heim nicht mitnehmen werden. Entrümpeln Sie Ihr Haus, den Keller, die Wohnung, bevor Besichtigungen anstehen. Das schafft Platz und erweitert die Räume.

2. Kaufpreisfindung

Die zentrale Frage, die sich jeder stellt, der seine Immobilie verkaufen möchte: Was ist mein Haus, meine Wohnung wert? Welchen Preis kann ich verlangen? Für eine Verkehrswertermittlung ist es in der Regel von Vorteil, einen Sachverständigen zu beauftragen. Aber auch der Vergleich mit anderen Objekten im Internet kann Aufschluss darüber geben, wie hoch der Wert Ihrer Immobilie in etwa ist. Beauftragen Sie einen guten Makler, nimmt dieser eine professionelle Bewertung vor. Er hat außerdem anhand seiner langjährigen Erfahrung sehr gute Marktkenntnisse in seiner Region.

3. Unterlagen zusammenstellen

Damit ein Verkauf sowohl für Käufer als auch für Verkäufer sicher ist, sind viele Unterlagen zu beschaffen. Die Bank fordert Sicherheiten für die Finanzierung, der Notar braucht eine Grundlage für die Erstellung eines Kaufvertrages und der Interessent kauft nicht die Katze im Sack. Er möchte die Basisdaten genau kennen und dokumentiert wissen. Folgende Unterlagen werden benötigt, wenn man eine Immobilie verkaufen möchte:

4a. Haus oder Wohnung verkaufen mit Makler?

Soll ein Makler mit dem Verkauf der Immobilie beauftragt werden, bekommt die Suche nach einem guten Makler einen großen Stellenwert. Makler ist nicht gleich Makler. Der schlechte Ruf der Maklerbranche ist nicht unbegründet, da zu viele unprofessionelle und unqualifizierte Makler auf dem Markt sind. www.gute-makler.de hat nur ausgesucht gute Makler gelistet, die den strengen Qualitätskriterien von gute-makler.de entsprechen. Lassen Sie sich den auf Ihre Immobilienart spezialisierten Experten von gute-makler.de kostenlos und unverbindlich empfehlen. Gute-makler.de prüft die Makler auf Marketing-Aktivitäten, Internetauftritt, Professionalität und gute Bewertungen.

4b. Haus oder Wohnung verkaufen ohne Makler?

Wenn Sie die Immobilie ohne die Hilfe eines Maklers verkaufen wollen, müssen Sie das Marketing selbst in die Hand nehmen. Exposé erstellen, Anzeigen schalten, Besichtigungen durchführen. Auf www.ohne-makler.net finden Sie unter dem Reiter „Tipps“ viele Ratschläge rund um den Verkauf Ihrer Immobilie. Grundsätzlich steht es Ihnen frei, ob Sie einen Makler beauftragen oder nicht. Interessierte schauen sich grundsätzlich gern Häuser oder Wohnungen an, die ohne Makler – also ohne Provision – verkauft werden. Nicht nur Sie als Verkäufer sparen bares Geld! Wem die Herausforderung aber zu groß ist, seine Immobilie ohne Makler zu verkaufen, sollte sich an einen ausgewählt guten Makler wenden.


Jetzt kostenlose Maklerempfehlung anfordern!